Medien

Allgemein

Trusted Shops

Kundenbewertungen von drachenfliegenlernen.de

Kontakt

Logo der Flugschule Drachenfliegenlernen.
Flugschule Drachenfliegenlernen
Sybelstr. 35
D-10629 Berlin-Charlottenburg
+49 30-32702034
Germany

Flugtagebuch 2006

Freitag 17. November 9:52

Der wärmste 16. November seit 100 Jahren, das sollte doch gutes Fliegerwetter bedeuten. So wurde gestern im Alten Lager versucht mit dem Gleitschirm an der Winde in die Luft zu kommen. Doch irgendwoher muss ja die warme Luft kommen: nämlich mit mind. 30 Knoten in 300m Höhe aus Süd. Viel zu viel Wind für einen sicheren Schlepp. Eis essen am Ku-damm war auch nicht schlecht. ;-)

Samstag 4. November 11:37

Am 11. und 12. Nov findet in Griesau (Franken) das DHV HG Doppelsitzer Workshop(infos siehe Terminkalender, weitere auf DHV Seite) statt: wenn es nach fliegbaren Bedingungen aussieht, werde ich “unten“ vor Ort sein. Andernfalls ist UL-Schlepptheorie-Unterricht geplant. Einige Anmeldungen liegen schon vor. Bitte jetzt für den 12. Nov. Nachricht per Mail bei Interesse an der UL-Schlepptheorie.

Donnerstag 26. Oktober 14:31

Das neue Schlechtflieger Magazin Nr. 15 ist gerade eingetroffen: viele Berichte über Drachen (Drachenschlepp in der Salzwüste, PauseSegel (macher), Portrait Drachen OLC Champion, aktuelles aus der Drachenszene) und große „Foto-Love-Story“ über die Gleitschirm German Flatlands in Altes Lager! Vorbeikommen und abholen oder schnell zuschicken lassen

Dienstag 24. Oktober 12:34

Drachenfliegen? Drachen steigen lassen? Bei strahlend blauem Himmel meldet der Deutsche Wetterdienst die ersten Spitzenwerte der Herbstsaison: Bodenwind 70 – 90 km/h, in 1000m Höhe 100 km/h. UL-Schlepp Theoriekurs für Mitte November angedacht: Interesse? Einfach per email melden.

Flugschul Abschluss Party Altes Lager

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Saisonabschluss 2006
Saisonabschluss 2006
Drachen und UL-Shelter am 21. Oktober 2006 (wir fliegen natürlich noch an dem einen oder anderen Wochenende in diesem Jahr).

Freitag 20. Oktober 10:22

Super Ausbildungs-Oktober: wir haben seit dem 8.10. (mit Ausnahme des 14.10.) durchgängig Drachen geflogen und heute (morgen) eine kleine Regenpause. Viele Fotos warten auf den upload, allerdings gibt es hier in Altes Lager nur eine dünne ISDN-Leitung, Fotoalben der Saison 2006 werden dann Mitte Nov von Berlin (DSL) aus hochgeladen.

Donnerstag 19. Oktober 12:44

am Samstag Flugschul-Saison Abschlußparty: Flugschüler, Passagiere, Interessierte und natürlich die Mitglieder vom Drachenflieger-Club Berlin sind herzlich willkommen. Ab 19 Uhr Spanferkel!

Nachwuchsförderung
Nachwuchsförderung
die Jungs und Mädels aus der KiTa Altes Lager haben schon mal probe gehangen und möchten in der nächsten (oder vielleicht übernächsten ;-) ) Saison auch einmal Drachenfliegen. Aufnahme Klaus Bergmann Altes Lager 18. Oktober 2006.

Mittwoch 18. Oktober 12:49

das gute Ausbildungswetter hält an: gestern fliegen Werner, Hugo, Christian, Christoph, Klaus und Micha von 9:30 bis 17:58. Vorhin war die Kita Alters Lager zu Besuch: die Kleinen haben schon mal im Gurtzeug im Drachen probegelegen, müssen aber noch ca 12 Jahre warten, bis sie mit der Ausbildung beginnen dürfen!

heute morgen DHV-A Schein Prüfungsflug von Robert Böcker: mit einer perfekten gestandenen Landung direkt am Punkt! Damit haben wir den jüngsten deutschen A-Schein Drachenflieger: Robert ist 14. :-)

take off Robert-Timo
take off Robert-Timo
Start aus dem Startwagen zum letzten Routineflug vor der A-Schein Prüfung. Drachen: Firebird UNO mit Schlepphilfe, Pilot: Robert-Timo Böcker 14 Jahre. Aufnahme Christoph Meyer

Sonntag 15. Oktober 22:21

die A-Praxis Prüfung ist gerade erfolgreich beim Italiener Francesco zuende gegangen: Felix und Roland haben gestanden, Kai-Martin Olaf und Carola dürfen noch trainieren. Robert fehlt noch 1 Flug-wir prüfen Mittwoch nochmal!

TV Sendung rbb zibb
TV Sendung rbb zibb
Reportage: Drachenflieger mit 71 Jahren. Werner Rieck lernt in Altes Lager das Fliegen. Mitschnitt der TV Sendung vom 16. Oktober 2006 aus rechtlichen Gründen leider nicht mehr verfügbar.
an apple a day keeps the doctor away
an apple a day keeps the doctor away
unser ältester und unser jünster Flugschüler gemeinsam auf dem Globetrotter 2er Sofa an der Startstelle. Werner Rieck (71) und Robert Böcker (14) lernen Drachenfliegen. Aufnahme Altes Lager 10. Oktober 2006.

Dienstag 10. Oktober 13:43

Die besten Ausbildungsbedingungen des Jahres: es ist angenehm warm, windstill, Sonnenschein und Cirren dämpfen jedwede Thermik: ruhige, neutrale Luft für Werner, Robert und Felix, die einen Flug nach dem anderen absolvieren. Jetzt kurze Mittagspause, ab 15:30 geht es weiter bis sunset, heute schon um 18:29. Am Do 10 Uhr haben wir das RBB Fernsehen auf dem Platz um Werner’s Ausbildungstandems zu begleiten.

Bodenhandling mit dem Drachen
Bodenhandling mit dem Drachen
der Icaro Mars 170 im laminaren Südwind. Aufnahme Werner Rieck Altes Lager 9. Oktober 2006.
Landetrainig mit Werner Rieck (71) im Tandem
Landetrainig mit Werner Rieck (71) im Tandem
Werner setzt den Ausbildungstandemdrachen punktgenau in Höhe der Startstelle zur Landung an. Aufnahme Felix Lackmann Altes Lager 9. Oktober 2006.

Sonntag 8. Oktober 14:08

Der Wind ist immer noch sehr sehr kräftig und treibt die Cu-Fetzen von Südwest nach Nordost. Ein Gleitschirmflieger hat’s an der Winde versucht: „Stehen“ in der Luft. Wahrscheinlich nur Flüge von 17:00 bis 18:30 möglich.

Montag 25. September 12:33

Immer noch strahlender Sonnenschein und immer noch böiger Südostwind. Heute leider keine Ausbildung möglich, für morgen wird eine wellende Kaltfront erwartet, die schon im Südwesten eingetroffen ist. Ab Mittwoch dann wieder Hochdruckeinfluss!

Freitag 15. September 15:20

ACHTUNG: A-Theorie Ausbildungbeginn heute verschiebt sich auf 19 Uhr. Udo Reimann (Fluglehrer) beginnt mit Luftrecht. Am Samstag beginnt die Theorie um 10 Uhr.

Donnerstag 14. September 16:26

Morgen, am Freitag ab 17 Uhr bis ca. 21:00 A-Schein Theorieunterricht. Heute morgen Flüge ab 6:35 mit Markus, Kai-Martin, Thilo, Harald, Werner, Birgit. Gleich geht’s weiter mit Passagierflügen.

Dienstag 12. September 15:05

Heute schönes Wetter+gutes Ausbildungswetter: bei der momentanen Hochdrucklage fliegen wir bei ruhigen Bedingungen von 6:35 bis 10:20 und abends ab 17 Uhr bis um 19:30 (Sonnenuntergang). Um 11 Uhr wird der Ostwind meist böig und das verlangt zu viele Steuerkünste vom Drachenflugeinsteiger. Am Wochenende A-Schein Theoriekurs.

Montag 11. September 14:43

Langer Flugtag gestern, früher Flugtag heute: bei herrlichem Sonnenaufgang mit einzelnen Bodennebelseen bei Jüterbog starten wir in die Ausbildungswoche mit Konrad, David, Markus und Harald. Die Frage des Tages stellt die Passagierin Dagmar (auf 1000m): „Sind die anderen auch alles Passagiere?“ „Nein, die sind in der Ausbildung.“ „Ach so, und wofür ist das gut?“

Start in den Sonnenaufgang
Start in den Sonnenaufgang
leichter Bodennebel reflektiert den Sonnenaufgang im Tandemdrachenschlepp. Aufnahme Altes Lager 10. Sep 2006 6 Uhr 51.

Samstag 9. September 21:30

Langer Flugtag heute zu Ende gegangen: Treffen um 6 Uhr: letzter Flug heute 19:22. Uns wurde ein wolkenfreier Samstag prognostiziert: leider ab 9 Uhr dann tiefe Wolken, das Schönste: ein Tandemflug auf 1500m in einem großen blauen Loch, ringsum tiefe Cumulus. Morgen soll es fast wolkenlos werden, 25° und leichter Südostwind: top Flugwetter.

Freitag 8. September 14:39

Gestern Morgen gute Ausbildungsbedingungen mit Johannes, Robert, Werner und Sebastian. Nachmittags kam die angekündigte Kaltfront. Heute zwar schöne Cumuluswolken aber sehr starker+böiger Nordwestwind, bis zum Sonnenuntergang, laut DWD. Morgen gutes Flugwetter und komplett ausgebucht.

Mittwoch 6. September 14:26

Donnerstag 31. August 16:15

Jetzt im Alten Lager: zwei nagelneue ICARO RelaX 2 Drachen im Alten Lager zum Probefliegen. Ein 14er RelaX für die ganz leichten Piloten und ein 16er RelaX: mit verbesserter Anströmkante, Nasenkappe, Klicksegellattensystem wie beim Laminar Z8. Auch wenn morgen eher wechselhaft und Sonntag eher stürmisch, nächste Woche wird’s bestimmt prima ….

Sonntag 27. August 17:10

Die German Open sind im Alten Lager erfolgreich (an 4 von 5 Tagen konnten Durchgänge geflogen werden) abgeschlossen. Heute zwar schöner Sonnenschein zwischen den tiefen Wolken, aber bis zu 20 Knoten Wind –zuviel für die Ausbildung. Morgen noch ähnliche Verhältnisse. Am Di bzw. Do geht die Ausbildung weiter.

GermanOpen Dienstag 22. August 20:10

Willi Kuck tickert: Die ersten Piloten sind bereits wieder am Platz zurück. Die Auswertung hat bereits begonnen, bis alle GPS’ ausgelesen und damit die Platzierungen klar sind wird es noch ne Weile dauern. Feiern werden heute Abend aber auf jeden Fall die Zielflieger:
Steffen Hertling, Bernd Otterpohl, Dieter Kammel, Dieter Müglich, Yeti (Detlef Meier), Karl Josef Bosold (Jupp).

GermanOpen Dienstag 22. August 19:48

Die frühen Starter haben den Tag genutzt, mindestens 6 Piloten haben das Tagesziel „Schwielochsee“ erreicht, viele sind ganz nah rangekommen – nicht schlecht für einen Tag, den der Berliner Segelflugwetterbericht so formulierte: „…Segelflugwetterbericht in stark verkürzter Form, da heute keine nutzbare Thermik …“. Man sollte den Meteorologen einfach die gesammelten tracklogs um die Ohren mailen …

GermanOpen Dienstag 22. August 15:05

Schleppbetrieb wie am Fließband: strammer Westwind, ein Trike schleppt nach dem anderen. Gerade hatten wir eine richtig gute Phase: O-Ton des Trikepiloten: “Die AlphaNovember (D-MHAN) hat geklinkt in 700m in massivem Steigen“. Einige Piloten sind unterwegs Richtung Schwielochsee, unter einer herrlichen Wolkenstraße. Im Moment kommt gerade die Abschirmung von Westen rein …

GermanOpen Dienstag 22. August 15:46

Es hat sich zugezogen, 8/8 und der Wind frischt so auf, dass sich nun die Birken biegen. Nur noch einer dreht seine Kreise am östlichen Ende des Flugplatzes: Jürgen mit seinem Antares UL-Segelflugzeug.

Dienstag 22. August 13:00

Momentan laufen die GermanOpen im Drachenfliegen in Altes Lager. Das Ganze ausschließlich per UL-Schlepp, 5 Trikes und Jürgen Rüdiger mit seinem Dragonfly schleppen die Teilnehmer. Heutige Aufgabe: 82km nach Osten zum Schwielochsee. Momentan blinzelt sogar die Sonne abundzu hervor. Labil ist die Luft auf jeden Fall, ob es auch für den Zielflug langt? Auf www.dcb.org (Clubseite) und www.germanflatlands.de gibt es weitere infos.

GermanOpen Dienstag 22. August 11:49

11:49 Erster Task auf den German Open. Bei Südwestwind und momentanen 8/8 geht es 90° nach Osten zum 82km entfernten Schwielochsee. Window opens um 13 Uhr.

Freitag 18. August 10:16

In der letzten Zeit war es an dieser Stelle etwas ruhiger um die newsflash geworden: der Schwerpunkt verlagerte sich zu den GermanFlatlands newsflash. Danach gab es einige Tage schlechtes und windiges Wetter. Doch seit gestern Morgen (nach dem Bodennebel) fliegen wir wieder-gestern Abend bei fantastischen Bedingungen. Heute morgen böig durch den Nordwind. Nur KaiMartin+Felix fliegen, fürs Tandem schon zu bockig und nach 70m Sicherheitsklinkung.

Dienstag 8. August 22:21

Wir haben momentan die Flugschul Webseite etwas vernachlässigt, der Schwerpunkt lag auf der Wettbewerbsseite: www.germanflatlands.de. Leider haben wir im Moment eine „Troglage“: hochreichend kalte Luft mit Überentwicklungen, viel Wind und wenig, bis keine Ausbildungsmöglichkeiten. Das Thermikseminar von Do-So fällt wetterbedingt flach, dafür zusätzliche Ausbildungs- und Tandemflugmöglichkeiten ab Freitag. Einfach anrufen!

GermanFlatlands Dienstag 8. August 21:49

Einige Piloten haben ihre Flüge auf den Flatlands im DHV online Contest (OLC) hochgeladen und ihre Eindrücke im „commentar“ zu den Flügen veröffentlicht- super, vielen Dank. Aktuell findet ihr diese Kommentare auf den einzelnen Taskseiten gebündelt. Morgen dann die spezifischen Nord- und Ostdeutschen Einzelwertungen und viele neue Fotos vom Wettbewerb.

Samstag 5. August 17:05

Heute Abend und morgen leider kein Ausbildungs- und Tandemflugwetter. Selbst am Montag wird uns das Tief noch in seinem Bann halten. Gestern sind die GermanFlatlands im Alten Lager zu Ende gegangen. Infos und Bilder dazu auf www.germanflatlands.de

GermanFlatlands Samstag 5. August 15:55

Kurzes update der Webseite mit einigen Bildern. Willi Kuck hat sich von den Teilnehmern die Kamera-Sticks gegriffen und mir gerade 3 CDs mit Bildern vorbeigebracht. Umfangreicheres update in den nächsten Tagen. Die newsflash machen (wie das Flugwetter) einige Tage Pause. Wir flashen wieder im Vorfeld der German Open in 14 Tagen. Andreas

GermanFlatlands Freitag 4. August 12:04

Siegerehrung gerade abgeschlossen: Konrad Lüders Platz 3, Yeti Meier Platz 2, Lukas Bader Sieger der GermanFlatlands 2006!

GermanFlatlands Freitag 4. August 9:04

Flatlands aktuell: momentan noch 3/8 Cirrus, aber ca. 80km entfernt nähert sich von Osten ein Regengebiet. Wie damit umgegangen wird, erfahren wir in kürze von Willi Kuck+Dieter Münchmeyer. Ergebnisliste ist seit gestern Abend online: 6 Piloten schaffen es ins 82km entfernte Ziel: Tagessieger Lukas Bader „es war eine sehr anspruchsvolle Aufgabe“.

Die FreeFlyer vom morgen
Die FreeFlyer vom morgen
feiern mittags im Gasthof "Zum Alten Lager" bei einer eiskalten Apfelsaftschorle ihren ersten Alleinflug. Christiane, Tomm, Tanja, Robert und Andreas. Aufnahme 30. Juli 2006.

Sonntag 30. Juli 15:09

Am Montag waren Tomm (17), Robert (14) + Tanja (29) mit dem Drachenfliegen angefangen, heute morgen, nach einem Abschlusstandemflug, fliegen alle zum ersten Mal allein: Alle fliegen problemlos den Icaro Mars 150 aus den Startwagen + steuern dem Schlepptrike hinterher. Ausklinken in 500m Höhe, liegende Landung direkt am Landepunkt „funkgesteuert“. Perfekt, danach weiterer Alleinflug zur Bestätigung – heute bei ihnen: Dauergrinsen.

Erster Soloflug mit Icaro Mars 150 Drachen
Erster Soloflug mit Icaro Mars 150 Drachen
am Montag mit dem Drachenfliegen angefangen, am Sonntag den ersten Alleinflug gemacht - und das nur mit der Ausbildung am frühen Morgen, Abends war es einfach zu heiß in dieser Woche. V.l.n.r. Tomm Höhn, Robert Böcker und Tanja Witte.

GermanFlatlands Freitag 28. Juli 8:24

Im Moment ist es im Alten Lager wieder ruhig, die Drachenfliegerausbildung haben wir um 7:20 im Regen abgebrochen (Start 5:23), die Flatlandsteilnehmer können gerade bei angenehmen 21 Grad in Ruhe frühstücken. Aktuelle Ergebnisse von gestern in einer Stunde. Heute Abend große Grillparty mit 2 Schweinen am Spieß.

GermanFlatlands Freitag 28. Juli 19:03

Spanferkel sind da und die Gewitterkaltluft ist auch so eben eingetroffen-da kann die Grillparty steigen. Aus unsicherer Quelle ist zu hören, dass der Sieger der GermanFlatlands GS, Robert Bernat, mit seinem U3 in der kommenden Woche bei den GermanFlatlands Drachen mitfliegen wird. Wir halten euch auf dem Laufenden. Andreas

Morning Glory

Altes Lager, sunrise 5:21 Uhr
Altes Lager, sunrise 5:21 Uhr
Tomm Höhn (17) fliegt den Focus 18 Tandemdrachen in den Sonnenaufgang. What a beautiful day. Aufnahme Altes Lager 28. Juli 2006.
neue Drachenflieger
neue Drachenflieger
in der Ausbildung; nach einer Flugpause morgens um 7:25 auf unserem Flugplatz. V.l.n.r. Robert (14 Jahre) Tomm (17), Felix (24) und Tanja (--) zwischen ihren Tandem- bzw. Alleinflügen. Aufnahme Altes Lager 27. Juli 2006.
Gyrokopter in Altes Lager
Gyrokopter in Altes Lager
Micha Fechner aus Saarmund hat's beim ersten Überlandflug mit seinem Gyro gliech ins Alte Lager gezogen. Schon ein faszinierendes Teil, dieses Fluggerät. In Saarmund (bei Potsdam) kann man jetzt das Fliegen mit dem Gyro lernen. Aufnahme Altes Lager, Anfang Juli 2006.
Montagmorgen in Altes Lager
Montagmorgen in Altes Lager
Ausbildung zu neuen Drachenfliegern: Frühschulung um 10:20 nach einem Tandem-Thermikflug mit Felix abgeschlossen. V.l.n.r Andreas, Hugo Melendez, Michael Fuchs, Felix Lackmann und Ansgar Lebrech (um den BiCo zu testen). Aufnahme Altes Lager 17. Juli 2006.
Drachenfliegen ist was für coole Jungs,
Drachenfliegen ist was für coole Jungs,
Felix aus Berlin-Mitte lernt gerade das Drachenfliegen und bugsiert schon mal den Icaro Mars 150 in den Startwagen. Aufnahme Altes Lager 11. Juli 2006.

Freitag 7. Juli 12:27

Heute und morgen sehr hohe Gewitterwahrscheinlichkeit, keine Flüge. Am Sonntag ist der Luftraum über Altes Lager gesperrt: WM-Endspiel, keine Flüge möglich: Terrorgefahr! Am Montag geht’s wieder weiter mit der Ausbildung: Nils, Max, Felix +Robert, nur noch ein Ausbildungsplatz frei.

Dienstag 4. Juli 15:21

Morgens ist die Luft am ruhigsten: erster Schlepp heute 6:09, Tandempassagierflug auf 1000m um 6:58 gab es auch noch nicht: Fred aus Oehna steuert dabei selbst den Focus + erzählt mir, wie er als Junge in der Einflugschneise stand + sich die russischen MIG’s im Landeanflug angeschaut hat. Mario aus HH macht seinen 1. Alleinflug, Felix seinen 1. Ausbildungsflug. Jetzt schleppen die GS im Blauen.

Montag 3. Juli 10:13

9:20 und schon wieder heftigste Böen rauschen über die Startbahn: kein Problem: Nils, Max und Tom haben ihre Ausbildungsflüge schon im Kasten: erstes Abheben um 6:21! Gerade ist noch Ulli mit dem Minimum "gelandet" fahrstuhlmäßig wie ein Hubschrauber.

Sonntag 2. Juli 13:38

Heute morgen Treffen um 7 Uhr, erster Schlepp 7:39, etwas zu spät, denn schon um 9:30 wird es so thermisch und böig, dass nur noch ein Passagierflug möglich ist. Die ersten Windenflieger starten um 10:30 unter der Wolkenstraße über Altes Lager, der Wind frischt weiter auf, nun ist es zu windig und bockig: jetzt Flugpause, baden, Eis essen, heute Abend ab 18 Uhr sollte es wieder ruhiger werden.

Freitag 30. Juni 19:51

die Flugschule Drachenfliegenlernen meldet sich gerade direkt von der Fanmeile am Brandenburgertor.Ich halts nicht mehr aus! Sieg gegen Argentinien!

Mittwoch 28. Juni 11:12

Der frühe Vogel fängt den Wurm, vor allem bei Nordwind: heute daher erster Start um 6:37 Uhr (Juana). Die Krönung an Effektivität hat heute Olaf: Eintreffen um 7:53, Abheben um 8:06, Heimfahrt um 9:35 mit 3 Höhenflügen über 500m und sauber gestandenen Landungen. Da kann die Prüfung am Samstag kommen.

Dienstag 27. Juni 12:08

Sehr interessanter Ausbildungstag: schon um 8:50 bilden sich die ersten Cu, so kann Tom, der einen UL-Schlepp Refresher macht, mit dem Tandem um 9:30 einige Thermikkreise drehen. Mit Juana-Impuls 14 trainiert Peter das Einkreisen in die Thermik während des UL-Schlepps. Die Gleitschirm-Windenflieger haben leider abgesagt, ihnen erschien es in Berlin zu windig, das ist aber eindeutig nicht der Fall.

Montag 26. Juni 10:55

Gestern waren unsere Gleitschirmflieger richtig gut unterwegs (siehe OLC Online Contest), aber auch die Drachenflieger haben sich von Peter in die sehr bockige Thermik schleppen lassen. Martin war wieder mit seinem Swift über Stunden am Himmel und zum ersten Mal auch Neithard mit seinem ATOS VX Doppelsitzer Starrflügler, mit dem er in Zukunft auch Passagierflüge machen wird!

Sonntag 25. Juni 15:46

Volles Programm Drachenfliegen: gestern fliegen Ekkehard, Mario, Stefan + Passagiere ab 7 Uhr bis 12, Nachmittags Deutschland-Schweden 2:0 am Brandenburger Tor, abends Ku-Damm FanParty, heute morgen wieder Ausbildung ab 6 Uhr mit Neithard, Mario + Stefan, daneben Passagierflug, mittags fliegen die ehemaligen Schüler vom letzten Jahr, heute Abend um 18 Uhr geht’s weiter, wenn es nicht gewittert!

Tandemflug

Tandemflug mit Andreas Mihm
Tandemflug mit Andreas Mihm
schon um 10 Uhr war die Luft dermaßen bockig geworden, dass sich das Hinterherfliegen im Schlepp als fast unmöglich entwickelte. Seit langem mal wieder ein Sollbruchstellenriss. Andreas trug es mit Humor und kommt noch einmal wieder, um die restlichen 1000 Höhenmeter seines Gutscheins zu fliegen. Aufnahme Altes Lager 24. Juni 2006.

Mittwoch 21. Juni 10:52

Heute + morgen Frontdurchgang, Abschirmungen + Überentwicklungen. Am Do wird es sehr windig. Ab Fr Hochdruckeinfluss + damit gute Ausbildungs-+Flugbedingungen.

Fußball WM
Fußball WM
direkt zu Hause (Charlottenburg, in der Mitte zwischen Olympiastadion und Fanmeile vor dem Brandenburger Tor). Deutschland-Ecuador 3:0.

Dienstag 20. Juni 16:06

die Flugschule Drachenfliegenlernen meldet sich gerade direkt von der Fanmeile am Brandenburgertor. Geniale Stimmung hier! Fliegen wieder am Freitag. 1:0 geil!!

Gewinner des Rätsels

Das Rätsel des Monats Juni war etwas schwerer. Und den richtigen Antworten (Der Fahrer des Wagens ist Michael Ballack) wurde Tino Richter aus Dresden als Gewinner des Tandemdrachenflugs ermittelt.

Bild des Monats Juni

Suchbild Monat Juni
Suchbild Monat Juni
gesucht ist der Fahrer dieses Fahrzeugs. Kleiner Hinweis: das Kennzeichen lautet X-MB-XXX. Unter alllen richtigen Antworten wird ein Tandemdrachenflug verlost. Einsendeschluß: 7. Juli 06. Aufnahme Berlin 18. Juni 2006.

Freitag 16. Juni 9:33

Drachen A-Schein in nur einer Woche? Juana aus Rottweil: Pfingstmontag + Samstagabend (10.06) bis Donnerstagabend (15.06) Drachenfliegen, -fliegen, -fliegen: in 6 ½ Ausbildungstagen 32 Flüge zusammenbekommen, jetzt fehlen nur noch 8 Flüge bis zur A-Schein-Prüfung. Das sollte an 2 Tagen locker zu schaffen sein! Heute früh hat’s schon kräftig gewittert und so soll’s den ganzen Tag bleiben.

Drachenfliegen bis sunset
Drachenfliegen bis sunset
"mal eben noch einen Abgleiter machen" sagt Jakob Raithel und landet mit seinem Impuls 17 kurz vor sunset. Aufnahme Altes Lager 21:05 15. Juni 2006.

Drachenfliegen bei sunset [659 KB] [862 Clicks] als download in 1600x1200 Auflösung z.B. für den desktop als Hintergrundbild.

Mittwoch 14. Juni 15:10

31°C im Alten Lager, dazu in 500m Höhe nochmals deutlich wärmer als darunter: Das Ganze sehr stabil, obwohl sich einige hohe CUs gebildet haben. Wir konnten heute morgen von 7 bis 11:30 ohne „störende“ Thermik ausbilden, so haben sich Roland, Ekkehard, Kai-Martin und Juana satt geflogen u.a. mit Schlepps auf 1000m Höhe. Heute Abend geht es weiter.

Impuls-flieger unter sich
Impuls-flieger unter sich
Juana Gühring und Olaf West nach ihrem Umstieg vom Mars 150 bzw. Mars 170 und den ersten Flug mit Impuls 14 bzw. Impuls 17. Aufnahme Altes Lager 13. Juni 2006.

Dienstag 13. Juni 13:29

Die Anzahl der Drachenflieger steigt proportional mit den Temperaturen, heute morgen Roland, Boris, Kai-Martin, Klaus-Peter, Dieter, Juana und Marion in der Ausbildung, Jetzt versuchen die Rennpiloten in der heißen Luft noch etwas Blauthermik zu finden. Ab 18 Uhr bis 21:29 geht’s mit der Ausbildung weiter.

heute DrachenfliegerInnen-Flugtag
heute DrachenfliegerInnen-Flugtag
mit Juana, Marion und Christiane waren zeitweilig mehr Mädels beim Drachen-UL-Schlepp als Jungs am Platz. Ende der Früh-Ausbildung mit Boris, Claus, Juana, Marion und Dieter unter der Wolkenstraße um 10:30. Aufnahme Altes Lager 12. Juni 2006.

Montag 12. Juni 16:43

Der Winter wurde übergangslos vom Hochsommer ersetzt: super Wetter, super Thermik, viele Schüler und Tandemdrachenflüge: in den letzten 3 Tagen. Heute Morgen ging es ab 7 Uhr los, momentan lassen sich die Schleswig-Holsteiner schleppen, Ausbildung geht heute Abend ab 18 Uhr weiter. Die nächsten Tage ebenfalls gutes Ausbildungswetter und Thermik.

nebenan an der Winde

Helmreihe
Helmreihe
an der Winde wird die Startreihenfolge der (Gleitschirm-) Piloten durch eine Helmreihe festgelegt. Aufnahme Christiane Gerhardy, Altes Lager 11. Juni 2006.

Donnerstag 8. Juni 15:26

Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme am Bilderrätsel des Monats Mai gefreut. Unter den zahlreichen richtigen Antworten (Original-Antwort: „Ich würde sagen das ist die Kuppel des Reichstags bei Regen. Und hoffe das es bei dem Flug besseres wetter gibt“ :) geht der Tandemdrachenflug-Gutschein an Angela Färber aus Koblenz. Herzlichen Glückwunsch!

Bild des Monats Mai

Suchbild
Suchbild
Typisches Bild des Monats Mai 2006. Aufnahme in xxx am 30. Mai 2006. Wer den Aufnahmestandort errät und die Lösung bis zum 7. Juni per mail nennt, nimmt an der Verlosung von einem Geschenk-Gutschein über einen Tandemdrachenflug auf700m teil.

Donnerstag 8. Juni 15:07

Statt auf der Emberger Alm im Regen zu warten sind Olaf+Christoph ins Alte Lager gefahren und fliegen gerade mit ihren Impacts an der Wolkenbasis. Daneben lassen sich noch andere Drachenflieger von Peter in die Thermik schleppen. Die nächsten Tage bis mindestens Dienstag erwarten wir gutes Flugwetter. Fliegen!

Pfingstmontag 5. Juni

Pfingsten im Juni, doch statt im T-Shirt stehen wir mit dicken Jacken an der Startstelle+frieren. Am Morgen etwas böig, am Abend haben wir ideale Ausbildungsbedingungen bei fantastischer Sicht in der klaren Kaltluft. Klaus, Mike +Christiane machen ihre Soloflüge, Matthias(3) +Juana sogar 5 Tandems. Udo schleppt Martin im Swift, der für die Flugschüler 3 Loopings über der Startstelle dreht.

Pfingstsonntag 4. Juni 11:51

Nach dem gestrigen ausführlichen UL-Schlepp Theorie Tag stehen heute morgen um 7 Klaus Mike Matthias+Juana am Drachenshelter: Die Kaltfront ist über Nacht abgezogen, es ist bedeckt + der Nordwestwind hat eingesetzt. Mit Juana versuche ich den ersten Tandemflug, die Böigkeit am Boden setzt sich massiv in der Höhe fort, wir kämpfen, um am Schleppseil zu bleiben, aber in 290m ist Schluss-Klinken

Freitag 2. Juni 10:23

Endlich einmal wieder Flugwetter in Altes Lager. Michi aus Dresden macht sich und seinen Laminar Easy gerade startklar, um sich von Peter in den jetzt schon (10:22) reichlich kumulierten Himmel schleppen zu lassen. Am Samstag eher noch regnerisch, aber über Pfingsten sollten wir gut Tandemfliegen und ausbilden können.

Sonntag 28. Mai 12:49

Heftigste Böen, Regen mit Hagel bildet Gischtfontänen über Berliner Dächer. Es ist Ende Mai, auf dem Brocken im Harz soll Schnee liegen, Drachenfliegen? Wetter Mo+Di immer noch unbeständig. Momentanes Internet DSL-Routerproblem, webseiten-update daher erst am Mittwoch.

Mittwoch 24. Mai

Auf der Sitzung im "Rathaus Niedergörsdorf" gab es drei TOP, die für uns von Interesse waren:

1. Beschluss über die 2. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) für die Gemeinde Niedergörsdorf.
Hier wurden die für die Photovoltaikanlege vorgesehenen Flächen in den FNP übernommen.
Dieser Punkt war nur einer von einer Vielzahl von kleineren Änderungen und Anpassungen in den verschiedenen Ortschaften der Gemeinde Niedergörs-
dorf in den FNP.
Abstimmung: 9 dafür, eine Gegenstimme und 5 Enthaltungen.

2. Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Errichtung einer Photovoltaikanlage.
In einer kurzen Diskussion wurde unter Bezugnahme auf die letzte Sitzung des Bauausschusses vom 8. Mai 2006 u. a. auch vom Bürgermeister wieder zum Ausdruck gebracht, dass die Sicherheitsbedürfnisse des DCB im Bebauungsplanverfahren berücksichtigt werden sollen und dementsprechend im Verfahren zu bestimmende Flächen an der Ostgrenze unseres Flugplatzes nicht bebaut werden dürfen.
Als Termin für das sog. Scopingverfahren - das ist die Betroffenenbeteiligung - wurde der 21. Juni 2006 genannt, zu dem sämtliche betroffene Anrainer eingeladen werden.
Abstimmung: 12 dafür, eine Gegenstimme, zwei Enthaltungen.

3. Abschluss eines Vertrages mit der Energiequelle/Raschemann über die Kostenüberübernahme für das B-Planverfahren und anteilige Kostenübernahme für die 2. Änderung des FNP Niedergörsdorf.
Abstimmung: 12 dafür, eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen.

Solarwald demnächst auf dem Flugplatz Altes Lager?
Solarwald demnächst auf dem Flugplatz Altes Lager?
Christoph Buddee, Rudolf Eifler, Volkmar Kienöl, Markus Hanisch vom Drachenfliegerclub Berlin treffen sich im Shelter Albrecht (Helmut Stark, Altes Lager) mit der Presse, Thema: Solarwald in Altes Lager?

Dienstag 23. Mai

Wetter Online
Wetter Online
Windprognose, Teil II. Globale Erwärmung, Klimaveränderungen? Nein! Solange es nicht wissenschaftlich belegt ist.

Montag 22. Mai 9:17

Momentan herrlichstes Wetter+Sonnenschein (in Berlin). Der DWD zeigt auf dem Radar ein kräftiges Regengebiet (Hamburg, Hannover, Kassel) schnell nach Osten wandern. Schlechtes+windiges Wetter für die nächsten Tage bis mindestens Do wird angekündigt. Wir haben daher neue Zusatz-Termine aufgenommen und versuchen vom 29. Mai bis zum 18. Juni durchgängig auszubilden.

Sonntag 21. Mai

Wetter Online
Wetter Online
Windprognose. Was ist mit dem Wetter los?

Freitag 19. Mai 10:46

Was macht man an diesem Wochenende? Drachenfliegen jedenfalls nicht! Drachensteigen lassen? Könnte schwierig werden: heute ist Windstärke 5-6 mit 70 km/h Böen, für Sa+So „nur“ 60er Böen angekündigt. Windsurfen auf dem Berliner Wannsee oder Müggelsee wäre ein guter Tipp. Oder zur ILA nach Schönefeld: die MIG 29 mit Schubvektorsteuerung startet bestimmt auch noch bei diesen Bedingungen.

Tandemdrachenfliegen = Familienausflug
Tandemdrachenfliegen = Familienausflug
Nicole und Andreas (Bildmitte mit weißen Shirts) hatten bei eBay unseren Tandemdrachenflug Gutschein ersteigert und gleich zum Event noch ein paar Freunde mitgebracht. Leider war es an diesem Vormittag schon sehr turbulent, so dass wir vor Erreichen der 700m Höhe ausklinken mussten. Sie möchten nochmals im September wiederkommen, die restliche Höhe abfliegen. Aufnahme Altes Lager Mai 2006.

Dienstag 16. Mai 13:07

Strammer Nordwest Wind, das Donnergrollen ist gerade zu hören, die Radarechos vom DWD zeigen Gewitter an der Elbe. Schade, dass wir nicht fliegen können – der Raps blüht gerade, das sieht am Boden schon schön aus, aber erst aus der Vogelperspektive wirkt das absolut traumhaft. Das neue Bräuniger IQ one+ ist eingetroffen – ein klasse Instrument!

Samstag 13. Mai 10:33

Jakob lässt sich um 10:00 mit seinem alten Impuls auf 1000m Höhe schleppen und steht nach im Klinken auf der Stelle – strammer Südostwind. Die Front kommt und die ersten Böen rauschen gerade durch die Birken am Flugplatz. Das gute Flugwetter der letzten Tage (gestern flogen die Jungs 2-3 Stunden am Platz) verabschiedet sich – heute keine Tandemdrachenflüge oder Ausbildung.

Freitag 12. Mai 12:04

Jetzt bilden sich gerade über dem Flugplatz die ersten Cu’s. Gute bis sehr gute Thermik ist angesagt. Gestern haben einige Gleitschirme aufdrehen können. Sowie Neithard, Stefan, Steffen, Dietrich und Claus bei Peter am Trike gehangen. Viel Flugzeit kam zusammen, wobei Claus ein 90 km FAI Dreieck fliegen konnte. Wunderbar, wenn man nach einem „Ausflug“ abends wieder auf dem Flugplatz einschwebt.

Donnerstag 11. Mai 13:27

Claus (letzte Woche 302 km) hat just in diesem Moment geklinkt, sein Exxtacy dreht steil in der Thermik. Peter hat in bestimmt auf 700m geschleppt – Blauthermik, keine Wolke zu sehen, schwacher Nordwind. Die Windenflieger (Gleitschirm) schleppen auf Nord/Süd und benötigen etwas Glück um bei niedrigen Ausklinkhöhen Anschluss zu finden.

Mittwoch 10. Mai 17:17

Heute strammer und böiger Nordwind und damit keine Flugmöglichkeit. Die beantragte UL-Piste Nord-Süd ist noch nicht zugelassen … Morgen sollte man wieder Fliegen, denn Wetter-Jetzt.de sagt gerade: …damit homogen gute Bedingungen, auch wenn's tendenziell blauer aussieht, als noch gestern erwartet, entschädigen Basishöhen und Steigwerte. FLIEGEN!

Märkische Allgemeine - Brandenburgs beste Seiten.
neue Argumente
neue Argumente
Hans-Christoph Buddee und Markus Hanisch vom Drachenfliegerclub sowie Fluglehrer Andreas Becker (v.l.) bei der Sitzung des Niedergörsdorfer Bauauschusses. Klicken Sie in Bild. Foto: Duve
Planung Photovoltaikanlage
Planung Photovoltaikanlage
Ausweisung im Bebauungsplan (rot schraffierter Bereich). Notwendiger Sicherheitsstreifen: links der grün gestrichelten Markierung. Klicken Sie ins Bild für höhere Auflösung.

Dienstag 9. Mai 12:16

Der Flugwetter-Wahnsinn der letzten Tage geht weiter: die ersten Cu’s bilden sich gerade, Wolkenbasis 2150 m laut Wetterstation. Auf der Wetterseite unter „Aktuell“ lassen sich die Wetterstations „cloudbases“ der letzten 10 Tage anschauen, passt verblüffend gut überein mit den tatsächlich erflogenen Höhen. Achtung für Do sagen die Meteorologen: Fliegen, Fliegen, Fliegen!

Thermik - Wolken - Wind
Thermik - Wolken - Wind
aktuell per Funk von der Flugschul-Wetterstation im Mühlenweg übermittelt. Aufnahme Altes Lager 9. Mai 2006.

Montag 8. Mai 21:44

Altes Lager total: unseren täglichen 100km+ Flug gib uns, Heute lässt sich Lukas Bader von Peter direkt ins Steigen schleppen (wunderbar von der Flugschulbasis sichtbar, wo heftigste Ablösungen durchrauschen): Ergebnis 244 km in 4 ½ Stunden bis nach Hameln, Bad Pyrmont. Super Ritt, Wolkenbasis 2700m (TOP diese Woche Manfred Welp mit über 3000m). Dank Rückholer (jetzt 21:40) schon wieder zu Hause.

Drachen transportieren???
Drachen transportieren???
Dirk Scurani aus Berlin transportiert seinen Drachen ins Alte Lager nicht auf dem Auto, sondern IM Auto. Haben Gleitschirmflieger da noch einen Transportvorteil? Aufnahme Altes Lager 7. Mai 2006.

Freitag 5. Mai 14:47

Momentan liegt der „UL-Schleppknecht“ in der Hängematte, nach einem Schlepp von Detlef (mit Impuls 17), bei dem es oben, in 600m Höhe, rückwärts über Grund ging. Zu strammer+böiger Ostwind, zerrissene Thermik. Morgen etwas weniger Wind und zu Tagesrandzeiten gute Bedingungen zum Tandemfliegen und zur Ausbildung.

Donnerstag 4. Mai 20:15

Die newsflash haben heute etwas gedauert, denn erst musste noch gelandet werden. Claus steht in Bremen! 302 km von Altes Lager entfernt! Basis 2100m Wolkenstraßen und ein 4 ¾ stündiger Ritt mit dem Extaccy. Sollbruchstelle beim 1. Schlepp, -war halt sehr turbulent, Wolfgang hat 3 Versuche bei Peter am Seil gemacht und sitzt nun im Van um Claus abzuholen.

Mittwoch 3. Mai 12:15

Jetzt gerade bilden sich über Berlin die ersten zarten Cu’s. Jan aus HH + Mike haben schon geschleppt, sind aber abgesoffen-zu früh gestartet. Gleich die nächsten Versuche.

Dienstag 2. Mai

Drachenflieger aufgepasst:
es kündigt sich für die nächsten 3 Tage eine klassische Ostlage an: d.h. frischer Ostwind, gute Cumulusthermik, lange und lang fliegen ...

Wetterinfos dazu im Terminkalender . Wie die Tage laufen werden? Mehr dazu sicher in den nächsten Zeit hier an dieser Stelle.

Montag 1. Mai 11:33

Es wird gerade wieder fleißig an den Winden geschleppt (Testival): mind. 3 Gleitschirme in der Luft und einer am Windenseil. Schlepprichtung Nord-Süd, keine Möglichkeit zum UL-Schlepp. Mäßige bis gute Thermik 1-3/8 Cu. Basis über 1600m und strammer Südostwind. Mal sehen, ob die (Strecken-)Flieger heute am Berliner Luftraum vorbeikommen.

Sonntag 30. April 9:45

tuell 5,3 °C, Tiefstwert heute morgen 2,7°C, Radarbild zeit schon Regenechos bei Leipzig, die langsam Richtung Altes Lager wandern. Wolkenbasis 364m (laut Wetterstation). Die Teilnehmer vom Gleitschirm-Testival trotzen dem Wetter so gut sie können-heißer Kaffee ist sehr gefragt. Heute kein Drachenfliegen!

Donnerstag 27. April 11:08

Momentan Dauerregen in Berlin. Der DeutscheWetterDienst prognostiziert für die nächsten 3 Tage: „An allen drei Tagen bei meist starker abschirmender Bewölkung und kräftigen schauerartigen Niederschlägen kaum nutzbare Thermik.“
Zwischen den Schauern werden jedoch sicherlich gute Gleitschirm-Testflugmöglichkeiten auf dem Testival am Flugplatz sein.

Montag 24. April 17:29

Nach einem erfolglosen Versuch den Windenschleppschein am Wochenende in Werther zu machen (2 Tage Regen) trifft Andreas aus Giessen heute um 13 Uhr im Alten Lager ein: UL-Schlepp trainieren. Der 1. Schlepp ist nach 15m Höhe zu Ende: Fehlklinkung, dafür klappts beim 2. Schlepp umso besser. Peter zieht ihn in die Thermik und beide steigen mit 7 m/s. Locker bleibt er über eine halbe Stunde mit seinem Synairgie Club 15 oben.

Sonntag 23. April 14:42

Nach heftigem Regenschauer heute Morgen liegt nun die Wettervorhersage komplett daneben: statt tiefe Wolken mit Regenschauer hängen Gleitschirme an der Winde und die Minimums drehen ohne Motor locker in der Thermik: O-Ton Markus: es geht überall hoch, die Luft ist voll mit kreisenden Bussarden.

Briefing vor dem Erstflug mit dem neuen Drachen
Briefing vor dem Erstflug mit dem neuen Drachen
Andreas (links) bei Micha Beckman im Bautek Milan. Aufnahme Altes Lager 19:31 am 21. April 2006.

Besprechung vor dem Start am Abend, bei absolut ruhigen Bedingungen. Micha hängt, nach der Ausbildung auf dem Icaro Mars 170, zum ersten Mal mit seinem neuen Drachen, einen Bautek Milan. Die Sonnenbrille beschlägt dauernd und muss mehrmals abgewischt werden, ob der Flug geklappt hat? ...

vorher / nachher
vorher / nachher
der beliebte Vergleich, hier bezogen auf die Drachen von Micha Beckmann. vorher: 2005-Mars 170-A Prüfung, nachher: 2006-bautek Milan-Thermikfliegen. Aufnahme Altes Lager April 2006

Freitag 21. April 13:41

21 °C an der Startstelle – endlich wieder T-Shirt Wetter. Peter ist heute Vormittag im Dauerschlepp: Thilo, Ingmar, Ekkehard, Dirk, Jan, Joachim und Willi machen ihre Tandemflüge oder sind einfach aus HH angereist um mal wieder Drachenzufliegen. Um 15:30 UL-Schlepptheorie-Einweisung, ab 17:30 wieder Drachen-Praxis bis zum Sonnenuntergang.

Donnerstag 20. April 13:09

Jan aus HH lässt sich gerade von Peter auf 700m schleppen, Willi dreht in 900m Höhe an der Basis-nach dem 10. UL-schlepp. Die TV-Berlin baut nun ihren Forschungs-Kite auf um Wind+Kraftmessungen durchzuführen. Nächsten Tage auch noch gutes Flugwetter.

Schlepp Trike am Morgen
Schlepp Trike am Morgen
Peter Schühle mit seinem Trike beim Ausklinken des Schleppseils. Aufnahme Altes Lager 20. April 2006.

Mittwoch 19. April 13:33

Endlich einmal gutes Wetter zur Drachenflieger-Ausbildung: heute morgen Treffen um 7 Uhr am Shelter, um 7:33 hebt Ingmar zum Tandemflug ab bei 6°C in 700m Höhe, danach ist der rote Focus 18 noch bis um 11:30 mit Thilo, Ingmar und Ekkehard in der Luft. Jetzt Mittagspause, ab 17:30 geht’s weiter. Morgen+bis zum Wochenende gutes Wetter, 3 Hamburger haben sich gerade zum Drachenfliegen angemeldet.

Schleppstart
Schleppstart
ASO Viper mit Focus 18 Tandemdrachen, Trike Peter Schühle, Pilot Thilo Buddenbohm, Fluglehrer Andreas Becker, Aufnahme Ingmar Ceschi Altes Lager 19. April 2006.
alles gescheckt?
alles gescheckt?
fragt beckfly in unserem Gästebuch.

Er hat den dazu passenden Cartoon von Bernhard Schiestel (vom Drachenflieger Club Saar; www.dfc-saar.de) online gestellt. Dem kann man nur beipflichten.

Samstag 15. April

Endlich einmal Flugwetter und zwar so schön, dass man später mit "leichter Rötung im Gesicht" beim Abendessen sitzt.

Doch zunächst ist der DHV vor Ort und lässt sich echten Parallelschlepp mit Gleitschirmen an der Winde vorführen. Während dieser Test ist leider kein UL-Schlepp möglich. Wir nutzen die Zeit um den Focus Tandemdrachen nach seinem Check mit ausführlichen Erläuterungen wieder aufzubauen.

Ingmar, der die gesamte Woche schon auf seinen ersten Flug gewartet hatte, steuert den BiCo Drachen aus der oberen Position, Thilo fliegt zum ersten Mal unten (im Focus-Drachen).
Gordon hatte das letzte Mal im Juli letzten Jahres einen Drachen geflogen. Wir machen sicherheitshalber einen Refresher, fliegen gemeinsam im Focus. Anschließend natürlich auch noch allein - denn das ist ja das Ziel des Ganzen.
Jakob konnte ebenfalls seine Winterpause beenden - problemloser Schlepp mit dem Mars und präzises Ausrollen am Landepunkt. Alle Schlepps von Peter der sein Trike wieder wie ein Uhrwerk laufen lässt.

Donnerstag 13. April 12:23

Ostern??? Als Drachenpilot oder Schüler denkt man sofort daran, die Winterpause zu beenden und die Feiertage zum Fliegen zu nutzen. Während es in den Alpen schneit, kommen wir kaum glimpflicher davon: Fr Sturm, Sa nachmittags fliegbar und am So liegen wir im Zentrum eines Tiefdruckgebietes mit Regen, tiefen Wolken … zum davonfliegen!

Dienstag 11. April

Heute haben wir endlich die neue Ausbildungssaison eröffnet, zumindest für einen Tag! Thilo aus Göttingen, KaiMartin aus Hannover und Michi aus Dresden haben sich trotz unsicherer Wettervorhersage, was die Ausbildungsmöglichkeiten anbelangt, am Flugplatz eingefunden.
Thilo hat gleich bei seinen ersten Tandemdrachenflügen die frische Aprilluft erlebt: 8 m/sec Steigen im Schlepp, 10 m/sec Sinken ist schon ein heftiges Programm. Gleiches auch für KaiMartin im Mars.
Der Wind frischt am Nachmittag dermaßen auf, das es unmöglich war, den Drachen auf dem Startwagen zum Shelter zurückzuschieben. Drachen tragen - bei Gegenwind aber kein Problem!
Kurz vor Sonnenuntergang wurde es mal wieder deutlich ruhiger, und so konnte auch Michi seine Refresherflüge nach der Winterpause mit dem Mars durchführen - nun kann der gerade gekaufte Laminar Easy 16 ans Schleppseil.

kürzlich im Alten Lager

Groundhandling mit Drachen
Groundhandling mit Drachen
Aufnahme von Kai-Martin Knaak, Altes Lager Di 11. April 2006.

Beliebt bei Gleitschirmfliegern ist das Bodenhandling oder auch Groundhandling. Lässt sich auch prima mit dem Drachen (hier Icaro Mars 170) durchführen und nennt sich bei den Drachenfliegern: "Drachensteigenlassen".

Sonntag 9. April 9:45

Gerade noch Windstärke 2, allerdings wieder Böen mit 50 km/h vorhergesagt. Anschließend Frontdurchgang, Mo Schauertätigkeit, Di Zwischenhoch, ab Mi rauscht neues Sturmtief von Westen an. Der einzige brauchbare Ausbildungstag in den nächsten 5 Tagen: Di. :-(

Samstag 8. April 9:38

beckfly (Micha aus Dessau) hat gerade die Drachenflieger-Saison 2006 in Altes Lager eröffnet: zwei UL-Schlepps mit Peter im Trike auf 800 Meter. Jetzt bläst es heftig: starker Südwind.

Saisonstart
Saisonstart
Micha Beckman (beckfly) eröffnet die Drachen UL-Schlepp Saison 2006. Die Windstärke ist schon deutlich anhand der sich abzeichnenden Segellatten am Icaro Mars 170 zu erkennen. Aufnahme (Papierscan) Peter Schühle Altes Lager 8. April 2006.

Montag 3. April 20:23

Im letzten Jahr hatten wir am 3. April schon 9 Ausbildungstage hinter uns, und in diesem Jahr??? Heute Nachmittag gab es mal wieder Dauerregen (beim Dauerlauf im Berliner Grunewald). Bis Weihnachten bekommen wir sicher noch einige Flugtage zusammen, versprochen!

Freitag 31. März 13:45

Im Moment gerade Windstärke 5 mit Böen um 60 km/h. Da kann man noch nicht einmal mehr Drachen an der Leine steigen lassen. Morgen + Sonntag etwas weniger Wind, dafür jedoch mehr Regen. Wir verschieben unseren Saisonstart auf den 8. April!

Montag 27. März 13:29

Saisonstart für kommenden Samstag, 1. April geplant. Diese Woche noch häufige Regenschauer und viel Wind (Windstärke 4-5). Vielleicht beruhigt sich das Wetter bis zum Wochenende.

Drachen Checker

jetzt online: der Drachen Checker - die freie Datenbank für Drachenflieger, die eine Transportmöglichkeit für ihr Flugsportgerät suchen.

Drachenfliegen im Winter

Ausbildungsflug
Ausbildungsflug
momentan ist es noch etwas zu kalt für Ausbildungflüge. Letztes Jahr im April, zum Zeitpunkt der Aufnahme, hatten wir Wind aus 275° mit 20 km/h bei 8,7°C Bodentemperatur. Im Schönleber Focus 18 Tandemdrachen fliegen Andreas (links) und Michi Brümmel aus Dresden. Aufnahme Michael Brümmel 10. April, Altes Lager.

Sonntag 12. März

Frühling auf dem Flugplatz Altes Lager?
Frühling auf dem Flugplatz Altes Lager?
Statt Gleitschirm- oder Drachenfliegen findet im Alten Lager gerade Autoschlepp statt - mit Abschleppseil und Snowboard. Prächtig weiß, das Ganze.
Drachenfliegen in der Sendung zibb vom RBB (Rundfunk Berlin Brandenburg.

im September 2005 lief ein TV-Beitrag im RBB und WDR-Fernsehen über die Drachenflugausbildung in Altes Lager. Das Video über diese Sendung finden Sie im Bereich "Medien/Video" als TOP download.

Montag 20. Februar 12:42

Internationale GermanOpen 2006 im Drachenfliegen im Alten Lager!!! Erstmalig in der Geschichte der deutschen Drachenflugmeisterschaften findet der Wettbewerb im Flachland per Ultraleichtschlepp statt. Termin 20. bis 26. August 2006.
Ganz eindeutiger Trend im Drachenfliegen: weg vom Berg, fliegen per UL-Schlepp im Flachland. Die letzte WM (AUS) und die nächste WM (USA): ebenfalls per UL-Schlepp!

internationale deutsche Drachenflugmeisterschaften
internationale deutsche Drachenflugmeisterschaften
20. August bis 26. August 2006 in Altes Lager. Was mit den GermanFlatlands 2003, der nord- und ostdeutschen Landesmeisterschaft im Alten Lager begann; hier eine Aufnahme des Drachen Starterfeldes am 29. Mai 2003 Weststartplatz, hat sich nun zur GermanOpen hin entwickelt.

Samstag 11. Februar 16:28

Schnee, vereiste Stellen auf der Startbahn im Alten Lager. Doch daran stören sich weder die Trikepiloten noch die Minimumflieger. Ihr Brummen verrät, dass der Flugplatz auch im Winter nicht schläft.

Drachen Liga 2006

Dietrich Brockhagen vom DrachenfliegerClub Berlin lädt ein:
Hallo zusammen,
ich kann nur alle Nachwuchspiloten, die erste Streckenerfahrung haben, ermuntern, zur Drachen-Liga zu fahren.
Die Qualifikation über Landesmeisterschaften ist zwar eigentlich vorgeschrieben, aber ich bin sicher, dass Dieter (Ligachef) für Nachwuchspiloten ein Auge zudrückt.
Ligafliegen heisst: Tolle Flüge "meine schönsten 2004 und 2005" mit Freunden, betreutes Fliegen mit Rückholung. Ligafliegen ist Staunen, wenn an einem Schlechtwettertag 90 Kilometer auf dem Taskboard stehen und Du nach vielen Stunden unter niedriger Wolkendecke "doch noch" über die Ziellinie fliegst. Liga heisst, Guido Gehrmann (deutscher Drachenflugweltmeister) zuzusehen, wenn er an Dir vorbeisteigt. Und Liga heisst, abends mit Freunden beim Bier den Tag Revue passieren zu lassen.
Ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr anschliessen!

Donnerstag 26. Januar 13:22

Eis, Schnee, Minusgrade im Alten Lager – momentan ist es fliegerisch noch relativ ruhig auf unserem Flugplatz. Die neue Saison steht schon in den Startlöchern. Die passenden Termine dazu gibt es im frisch aktualisierten Terminkalender – hier auf der Webseite.

Schock in Wulkow
Schock in Wulkow
die Presse schreibt über die Gefährdung durch einen geplanten Solarpark direkt an unserem Flugplatz Altes Lager. Klicken Sie in die Grafik zum Artikel.

Sonntag 8. Januar

Solarwald demnächst auf dem Flugplatz Altes Lager?
Solarwald demnächst auf dem Flugplatz Altes Lager?
Christoph Buddee, Rudolf Eifler, Volkmar Kienöl, Markus Hanisch vom Drachenfliegerclub Berlin treffen sich im Shelter Albrecht (Helmut Stark, Altes Lager) mit der Presse, Thema: Solarwald in Altes Lager?
neulich im Alten Lager
neulich im Alten Lager
bis zum Start der neuen Ausbildungs- und Flugsaison dauert es noch ein paar Tage ...

Neujahr

heute ein Gastbeitrag von Chris Gura mit seiner Info an die Mailing-Liste des Clubs:

Minimum mit Focus 18 Drachen
Minimum mit Focus 18 Drachen
exemplarische Aufnahme mit Volkmar Kienöl im Alten Lager.

Hallo Listies,
nachdem sonst keiner rauskam, den man hätte stören können, haben Uli (alias Ulrike), Steffen, Volkmar, Markus und ich unsere Latten ausgepackt und in schnelle Rotation versetzt (zur Info: die Mädels und Jungs fliegen alle Minimum). Das entspechende SNOWTAM hatten wir natürlich gelesen. :-D

Ich konnte um 1030h UTC den ersten Start in 2006 machen. Ging auch im Schneematsch prima voran, und das Landen ist sogar noch einfacher als auf Gras oder trockenem Beton.
Schwacher Wind aus SSO und gelegentlicher Sonnenschein, dabei gut bewacht von Bernhard. (Insider kennen ihn) O:-)

Tüte (umgangssprachlich für Gleitschirm/Paraglider) hätte ich heute allerdings nicht so gerne fliegen wollen, da wir leider keinen Trockenboden im Haus haben. Und im Trockner werden die immer so klein =-O

sayonara, ###chris