Shop

Einkaufen

schon registriert? Loggen Sie sich ein. Ihr Kundenkonto

Merkzettel anzeigen. Merkzettel

Warenkorb anzeigen. Warenkorb anzeigen

zur Kasse gehen. Warenkorb bestellen

In Ihrem Warenkorb Im Warenkorb:

0 Artikel
0,00 EUR

Allgemein

Trusted Shops

Kundenbewertungen von drachenfliegenlernen.de

Kontakt

Logo der Flugschule Drachenfliegenlernen.
Flugschule Drachenfliegenlernen
Sybelstr. 35
D-10629 Berlin-Charlottenburg
+49 30-32702034
Germany

schlechtflieger MAGAZIN Nr. 6

schlechtflieger MAGAZIN Nr. 6
schlechtflieger MAGAZIN Nr. 6
Titelbild
  • Ausgabe 6 ist da und diesmal haben wir wohl so viel Inhalt ins Heft gepackt, wie noch nie, gemäß dem Motto: daran werdet Ihr ganz schön zu lesen haben.
  • Zum Saisonanfang gibt es natürlich eine umfangreiche Einführung ins Streckenfliegen, und zwar von den Anfängen an. Profis wie Thorsten Hahne, Rudi Untermooser, Andre Hussmann und Alfredo Studer erklären Euch, wie Ihr die ersten 20 km endlich schafft - in Kössen, in Engelberg und im Pinzgau.
  • Für die Ambitionierteren unter Euch gibt es einen Meteo-Artikel zum Thema Thermikvorhersage anhand Temp-Analyse und einen Vergleich der GPS/vario-Kombigeräte von Renschler und Bräuniger.
  • Doch es ist auch eine Menge freakiges für unsere Fans dabei - wir haben die Storys zu Felix Wölks Baumlandung und Mad Mikes neuestem Jump - natürlich mit coolen Fotos.
  • In Ausgabe 6 hat sich Schlechtflieger MAGAZIN aber auch weiterentwickelt. Mit einer umfangreichen Reportage über die Karabiner-Thematik hat unsere Redakteurin Nina einen Überblick über die Ereignisse und Entwicklungen erarbeitet, der einem guten Krimi kaum nachsteht.
  • Ein Highlight dieser Ausgabe ist der Artikel "Sieben Leben" von Cross Country Chefredakteur Bob Drury. Auf drei Seiten beschreibt er seinen dramatischen Abgang, der so bildlich und emotional ist, wie man wohl noch nie in einem deutschsprachigen Magazin über die negative Seite des Fliegens - in diesem Fall des Acrofliegens - gelesen hat.
  • Für die Reiselustigen haben wir eine Reportage von Hans Isenberg über einen "Vereinsausflug" auf die Insel Reunion. Doch Vereinsausflug ist viel zu gering für diesen Artikel. In gewaltigen Bildern und mit der Schreibe eines erfahrenen Autors erzählt er eine Geschichte, die fesselnd, spannend und bildend ist.
  • Und das ist nur ein kleiner Abriß über die Inhalte der neuen Ausgabe von Schlechtflieger MAGAZIN.
Produkt-ID: 4196551208067

unser aktuelles Angebot: statt zum Standardpreis von 8,00 EUR unser Preis nur:

Wir versenden innerhalb von 1-2 Werktagen innerhalb DEU.(siehe Lieferzeiteninfo*)

3,95 EUR

Preis enthält 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
innerhalb DEU: Bücher versandkostenfrei
keine Versandkosten ab 50 Euro Bestellwert

sparen Sie zusätzlich durch 2 % Skonto
Weihnachten 2017: verlängertes Rückgaberecht bis 8.01.2018

Gewicht: 0,215 kg

Anzahl:   St   

Auf den Merkzettel.

zu lesen ist in der Ausgabe unter anderem:

Atos VR
Schwaben sind dem Klischee nach Erfinder, ein Volk von Tüftlern. Inmitten des Schwabenlandes, unweit von Stuttgart, hockt Felix Rühle mit seiner Firma AIR, der Name bedeutet Aeronautic Innovation Rühle. Und sie haben wieder etwas erfunden, die Schwaben, und das ist beeindruckend groß und schön. Dreizehnmetervierundsiebzig - das muss man einfach ausschreiben ? so viel Spanweite hat der Atos VR; einen Meter weniger als ein Standardklasse-Segelflugzeug.
Als ich Felix Mitte März besuche, ist gerade Prototyp Nr. 4 des VR in der Werkstatt aufgebaut, eifrig wird an den letzten Vorbereitungen für die DHV-Tests gefeilt ? und zwar wirklich gefeilt: Hier wird noch wirklich Handarbeit produziert, in der Vorserie werden zig Einzelteile gefertigt und einzeln angepasst. Obwohl die DHV-Tests noch nicht abgeschlossen sind, hat Felix die Produktion bereits angefahren, so viel Vertrauen hat der Ingenieur in seine Entwicklung. Und in der Tat kann er sich vor Aufträgen kaum retten seit der Vorstellung des neuen Supervogels auf der letzten Thermik-Messe. Wer erst jetzt einen bestellt, der muss bis Juli auf die Lieferung warten.

Bericht über den ATOS VR
Bericht über den ATOS VR
Felix Rühle hat den ATOS V überarbeitet und ihm Winglets verpasst.