Shop

Einkaufen

schon registriert? Loggen Sie sich ein. Ihr Kundenkonto

Merkzettel anzeigen. Merkzettel

Warenkorb anzeigen. Warenkorb anzeigen

zur Kasse gehen. Warenkorb bestellen

In Ihrem Warenkorb Im Warenkorb:

0 Artikel
0,00 EUR

Allgemein

Trusted Shops

Kundenbewertungen von drachenfliegenlernen.de

Kontakt

Logo der Flugschule Drachenfliegenlernen.
Flugschule Drachenfliegenlernen
Sybelstr. 35
D-10629 Berlin-Charlottenburg
+49 30-32702034
Germany

schlechtflieger MAGAZIN Nr. 0

75 Seiten volle Packung

schlechtflieger MAGAZIN Nr.  0
schlechtflieger MAGAZIN Nr. 0
Titelbild
  • Meteo: Volker Schwanitz erklärt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Wettermodellen
  • Fliegen, um die Luft zu schmücken: phantastische und spektakuläre Bilder von Felix Wölk
  • Im Land der Geierwally: Markus Schmidt stellt das Fluggebiet Bach/Jöchelspitze vor.
  • Sicherheit: Gedanken zum Starkwindfliegen
  • Für Anfänger: Burkhard Martens erklärt das Thermikfliegen - verständlich und unterhaltsam
  • Landebier: Erstmals in einer Ode besungen
  • Bunny'n Style: Bunnies in stylischen Klamotten
  • Exklusivbericht über den gescheiterten Rekordversuch des Extremsportlers Andi Siebenhofer. Mit seinem motorisierten Gleitschirm wollte er vorvergangenen Monat das Mittelmeer überqueren.
  • Für danach: DVD
  • Und natürlich gibt es da noch einiges mehr, wir wollen ja nicht alles verraten.
Produkt-ID: 4196551208005

unser aktuelles Angebot: statt zum Standardpreis von 5,00 EUR unser Preis nur:

Wir versenden innerhalb von 1-2 Werktagen innerhalb DEU.(siehe Lieferzeiteninfo*)

2,95 EUR

Preis enthält 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
innerhalb DEU: Bücher versandkostenfrei
keine Versandkosten ab 50 Euro Bestellwert

sparen Sie zusätzlich durch 2 % Skonto
Kundenmeinungen

Gewicht: 0,195 kg

Anzahl:   St   

Auf den Merkzettel.

Fliegen um die Luft zu schmücken

Immer wieder schoss Charlie im Goldgelb des Sonnenunterganges an mir vorbei, als befände er sich in Trance. Mit den Zellöffnungen schaufelte er bei messerscharfen Wingovern Sand in die Kammern seines Flügels, während eine seiner Hände über die Düne strich. Dann trudelte er herab, stand barfuss im Sand, handelte seinen Flügel blind in der Seebrise und bewegte sich dabei wie eine Spinne. Nun sprang er kopfüber zurück in den Wind, um sein Spiel fortzusetzen. Es schien, als lebe er in einer anderen Welt. In seiner Welt, einer aus Wind geschaffenen. Es war eine vergängliche Zierde, als er flog, doch für mich als seinen einzigen Zuschauer war es auch etwas Unvergessliches. Hier, kurz vor der Dunkelheit an einem versteckten Winkel der riesigen Düne, gab es sonst niemanden, der ihn hätte sehen können. Und alles, was er hier tat, das tat er für sich, und er tat es um seiner schöngeistigen Natur willen - um die Erde zu verzieren mit seiner Flugkunst.

Luftschmuck
Luftschmuck
mehr im Heft.