Fliegen lernen

Allgemein

Trusted Shops

Kundenbewertungen von drachenfliegenlernen.de

Kontakt

Logo der Flugschule Drachenfliegenlernen.
Flugschule Drachenfliegenlernen
Sybelstr. 35
D-10629 Berlin-Charlottenburg
+49 30-32702034
Germany

UL-Schlepppilot gesucht


Drachenkurse

Grundkurs

Einsteigerkurs ins Drachenfliegen.

Drachenfliegen A-Schein

Komplettkurs zum Drachenflieger A-Schein

A - Theorie

Der Theoriekurs zum beschränkten Luftfahrerschein (A - Schein) vermittelt das Basiswissen, um das Drachenfliegen sicher und erfolgreich durchführen zu können,

Umschulung von GS -> HG

Drachenfliegen bietet gegenüber Gleitschirmfliegen ein viel größeres Wetterfenster, indem sicher gestartet und geflogen werden kann. Vereinfachte Umschulung für Paraglider ...


konv. Ausbildung vs. Tandem

Drachenflieger Gruppe in Altes Lager zur Abend Ausbildung, Aufnahme KaiMartin Knaak Altes Lager 11. Juni 2006.

Ausgangssituation

An dieser Stelle möchten wir die traditionelle Drachenflieger-Ausbildung am Berg mit der neuen Ausbildungsmethode per Tandemdrachen im Motordrachen-Schlepp (Ultraleicht-Schlepp) vergleichen.

Drachenfliegen in den Bergen heißt

Übungshang
Übungshang
jeder Schüler, der Höhenflüge (über 300m Höhe) machen möchte MUSS einen eigenen Drachen kaufen.
  • Auffahren (mit dem Auto oder der Bergbahn mit zusätzlichen Kosten)
  • Drachen zum Startplatz tragen, aufbauen
  • abfliegen - die eigentliche Ausbildung
  • Drachen abbauen, Equipment verstauen, Auto beladen
  • Warten auf Mitflieger, erneute Auffahrt organisieren, Bergfahrt
  • Drachen zum Startplatz tragen, aufbauen usw. usw.
  • das Ganze muss möglichst schnell (ohne Pause) durchgeführt werden, denn es kann nur das knappe Zeitfenster zwischen Bergwind und Einsetzen der thermischen Turbulenzen genutzt werden.
  • Dreht sich der Wind, muss oftmals ein neuer Startberg angesteuert werden, der Starts gegen den Wind ermöglicht.
  • VOR dem Beginn der Höhenflüge (Flüge mit mehr als 300m Höhenunterschied zwischen Start und Landung) MUSS der Flugschüler sich einen eigenen Drachen kaufen.

Drachenfliegen im Flachland heißt

wichtig für die Sicherheit
wichtig für die Sicherheit
Ruhe und Zeit zwischen den Drachenflügen, das Gelernte zu rekapitulieren.
  • Beim Drachenfliegen im Flachland landen Sie in unmittelbarer Nähe zur Stelle von der zuvor gestartet wurde. Ein Abbau des Drachens, mit zeitintensivem Rücktransport auf dem Startberg und erneutem Aufbau entfällt völlig.
  • Sie haben als Flugschüler hat nach der Landung ausreichend Zeit, sich zu entspannen, zu relaxen und sich in aller Ruhe mental auf seinen nächsten Flug einzustimmen. Derweil wird der gerade geflogene Drachen nun von einem anderen Flugschüler geflogen. Es hat sich daher herausgestellt, dass zwei bis drei Drachen für sechs bis acht Flugschüler ausreichen. Diese Drachen können Sie in der Flugschule ausleihen.
  • Die Lufttüchtigkeit der bereitgestellten Ausrüstung (Drachen, Gurtzeug und Zubehör) ist zu jeder Zeit gegeben: Der Fluglehrer am Platz hat seine fliegenden Schüler ständig im Blick. Die erhöhte Beanspruchung der Geräte durch ständigen Auf- und Abbau entfällt. Jeder Start, Flug und Landung wird vom Fluglehrer beobachtet.
  • Durch ein soziales Chartersystem laufen bei den Flugschülern nicht sofort die Anschaffungskosten einer Flugausrüstung auf. Nach abgeschlossener Ausbildung und Prüfung kann dann ein Gerätekauf bereits mit etwas Erfahrung in Angriff genommen werden.
frühere Ausbildung am Übungsberg aktuelle Ausbildung per Tandemdrachen am Flugplatz
Bedingt durch unser mitteleuropäisches Wetter kann bei der herkömmlichen Ausbildung im Grunde genommen kein definierter Zeitraum genannt werden, in der die Ausbildung zum Abschluss kommt. Auch bei besten Wetterbedingungen sind die geforderten 40 Höhenflüge bis zur Prüfungsreife nur in den seltensten Fällen innerhalb eines zweiwöchigen Drachenflugkurses zu schaffen.
Für Anfänger birgt die Grundausbildung zu der allgemeinen Anstrengung oft Gefahren wie Muskelzerrungen und Überbeanspruchungen (hinaufschleppen der Übungsdrachen vom Landepunkt zum Startplatz). Bei gleichen Witterungsverhältnissen für Bergstart und Schleppstart kann der Flugtag bei der Doppelsitzer-Ausbildung bei weiten effizienter genutzt werden.
Bei der herkömmlichen Ausbildung verpufft die Energie weitgehend in Geräte abbauen, Geräte aufbauen und beim Transport mit der Bergbahn. Durch die bereitstehenden Geräte, wenn einmal aufgebaut, kann nach einer Ruhepause wiederholt so oft geflogen werden, wie die Energie des einzelnen reicht und das Verlangen, einen erneuten Start zu machen, vorhanden ist.
Die Entscheidung, bei bevorstehender Wetterverschlechterung auf den Berg zu fahren und gegebenenfalls unverrichteter Dinge wieder herunter zu fahren, ist nicht gegeben.
Dauer der Grundausbildung ca. 7-10 Tage.
Höhenflüge pro Tag 2-3 Stück, bei 40 zu tätigenden Flügen bedeutet es bei günstigsten Bedingungen 16 Tage Höhenflugschulung.
Gesamtdauer (Grundkurs plus Höhenflugschulung): 23 Ausbildungstage.

Drachenflugschein: 40 Flüge in 12 Tagen

Zeit und Kosten
Zeit und Kosten
Drachenflugausbildung auf dem Flugplatz.
  • Bei Wetterverschlechterungen kann der Fluglehrer oder die Schleppmaschine den Luftraum erkunden und eventuelle Turbulenzen frühzeitig erkennen und den Schulungsbetrieb einstellen.
  • Eine Anzahl von 4-7 Ausbildungsflügen über einen Ausbildungstag ist realistisch.
  • Die 10 Tandemflüge werden nach Ausbildungsverordung wie 10 Alleinflüge angerechnet. Für die 10 Tandemflüge sind 4 Tage zu kalkulieren.
  • Für die 20 Einzelflüge sind 4-6 Tage anzusetzen.
  • Nach der Ausbildungverordnung sind noch 10 weitere Höhenflüge erforderlich. Diese erfolgen mit Flugauftrag (ohne Funkunterstützung), bis zur Prüfungsreife. Diese sind wiederum in 2 Tagen zu bewerkstelligen.
  • 40 Flüge sind erforderlich um zur Flug-Prüfung zugelassen zu werden. Eine effektive Schulungszeit von 12 Ausbildungstagen ist einzurechnen.

Die Kursgebühren sind in etwa gleich. Wird jedoch der Zeitaufwand mit den dazugehörigen Anfahrtswegen und Übernachtungen mit berücksichtigt, ist die Tandemausbildung um ein vielfaches günstiger.

Gerätebereitstellung

In der Drachenflugausbildung ist es üblich, für die Höhenflugschulung eine eigene Ausrüstung zu erstehen und auch zu benutzen.
Ein Flugtag in den Bergen muss und soll effektiv genutzt werden, somit kann keine Schule die gleiche Anzahl von Schulungsgeräten wie Kursteilnehmer, die den Kurs besuchen, bereitstellen.
Anders in der Schleppausbildung
Bei der Schleppausbildung kann mit einem Chartergerät abwechselnd geflogen werden. Zwei Geräte für 8 Flugschüler sind ausreichend.
Die Lufttüchtigkeit der bereitgestellten Geräte ist auf Grund der ständigen Überwachung des Fluglehrers zu jeder Zeit gegeben. Die erhöhte Beanspruchung des Auf - und Abbaus der Geräte entfällt. Jeder Start sowie auch die Landung wird vom Fluglehrer beobachtet.
Durch ein soziales Chartersystem laufen bei den Flugschülern nicht sofort die hohen Kosten einer Geräte- anschaffung auf. Nach abgeschlossener Ausbildung und Prüfung kann bereits mit etwas Erfahrung ein Gerätekauf überlegt werden.

Vergleich Anfängeraustrüstung Neu - Gebraucht

Ausrüstung Zustand Kosten für Neugerät
(Preise 2017)
Gebraucht Kosten für Gebrauchtgerät
Drachen "Icaro RelaX2" neu 3990,- € 4 Jahre 2900,- €
Gurtzeug WoodyValley Flex neu 790,- € 3 Jahre 500,- €
Rettungsgerät Annular EVO 24 neu 750,- € 3 Jahre 350,- €
Fluginstrument (Vario, Höhenmesser) neu 250,- € 3 Jahre 150,- €
sonstiges (Helm, Schuhe, usw.) neu 310,- € 3 Jahre 200,- €
Gesamtsumme 6090,- € 2450,- €